REHA-Nachsorge / IRENA

Patienten, die eine ambulante oder stationäre Reha über die gesetzliche Rentenversicherung (Deutsche Rentenversicherung Bund, Rentenversicherung Rheinland oder Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See) durchgeführt haben, können unmittelbar im Anschluß an die Rehabilitationsbehandlung bei uns eine Intensivierte Rehabilitations Nachsorge (IRENA) durchführen.

Die IRENA wird von den Ärzten unserer REHA- Einrichtung oder aber auch von den Ärzten stationärer Rehakliniken eingeleitet.

Die verschiedenen Reha-Kostenträger der Rentenversicherung haben zur Festigung und Vertiefung der erreichten Ergebnisse der vorher durchgeführten Rehabilitationsbehandlung  verschiedene Nachsorge-Programme entwickelt. Für neurologische Patienten sind bei 1-3 Terminen je Woche insgesamt 36 Behandlungseinheiten möglich. Pro Termin beträgt die Therapiedauer 90-120 Minuten. Die indikationsspezifischen Therapien werden in der Regel als Gruppenleistungen angeboten.

Eine Zuzahlung ist von den Versicherten nicht zu leisten.
Die Nachsorgemaßnahmen werden in speziell dafür zugelassenen ambulanten, wohnortnahen Rehabilitations-Einrichtungen, wie dem NiB, durchgeführt.

Anschrift

NiB GmbH & Co. KG
Stolberger Str. 307 - 309
50933 Köln-Braunsfeld

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

15 + 15 =